Das Taschenbuch ist da

Auch das Nemesis-Taschenbuch hat es noch bis zum 15. Dez geschafft. Viel Spaß!

http://www.amazon.de/Die-Endzeit-Chroniken-Carsten-Fischer/dp/149437661X/

Die Kindleversion von Nemesis ist da!

Bei Amazon wird auch Samstag Abend gearbeitet. :)

Viel Spaß!

https://www.amazon.de/dp/B00HBA3HL6

Paperback und ePub folgen demnächst.

Schaut mal, was mir mein Postbote gerade gebracht hat.

nemesis_paperback_proof

Das Warten hat bald ein Ende!

Nemesis Teaser #1

Update zu Nemesis

Ich weiß, ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen. Jetzt gibt’s aber ein Update darüber, was euch aller Voraussicht nach zu Weihnachten erwartet: Die Endzeit Chroniken – Nemesis.

Die Handlung wird wie gewohnt nahtlos fortgesetzt und beginnt mit Cassidy und Jade, die auf der Suche nach Angel nach Arnac zurückgekehrt sind. Seit dem fehlgeschlagenen Aufstand, dessen Drahtzieher noch immer nicht feststehen, ist die Stadt dermaßen in Aufruhr, dass sich Bacchae, Legion und ein paar andere Offizielle des sicariianischen Reiches die Klinke in die Hand geben.

In „Nemesis“ wird das Imperium in seiner Gesamtheit und Größe deutlich werden. Ohne ins Detail gehen zu wollen, führt die Reise im Verlauf der Handlung zur Schulstadt Alexandria, in der auch der Tempel der Bacchae steht. Durch Intrigen und Verrat innerhalb wie außerhalb des Reichs wird klar, dass Jades Hilferuf an Angel weit über eine einfache Kriegsführung hinausgeht.

Eine Menge Geheimnisse und Hintergründe werden gelüftet, darunter der sicariianische Feldzug gegen die Ranger, der Hinterhalt an der Schlucht und der plötzliche Gewaltausbruch von Faith in der Ian-Hawk-Biosphäre.

Während sich das Schreiben an „Nemesis“ dem Ende nähert und ich hauptsächlich Schönheitskorrekturen vornehme und Logikfehler ausbügle, die mir meine Testleser zukommen lassen, arbeite ich derzeit an ein paar weiteren Geschichten innerhalb der Endzeit Chroniken. Darunter sind natürlich Notizen und Skizzen für den vierten Band, aber auch der ein oder andere Rückblick, zum Beispiel der Auszug von Zhang Yuen, Jiaos Vater, aus der McKnight Air Force Base im Jahr 2046.

Ihr könnt euch also darauf verlassen, dass es in Zukunft noch viele Endzeit Chroniken zu lesen geben wird!

Goodreads

In eigener Sache: Ich bin nun auch als Autor auf Goodreads vertreten und hab die Infos meiner Bücher dort aktualisiert. Wer in der Community ein Profil hat, ist eingeladen, bei mir vorbeizuschauen!

Die Seite kommt aus den USA und ist bisher nur lückenhaft ins Deutsche übersetzt worden, aber sie arbeiten daran, sich zu internationalisieren.

https://www.goodreads.com/carsten_fischer

How long until it’s gone?

How long until it's goneKleiner Guide für die kommende Endzeit: Auf welchen Luxus ihr auch 23 Jahre nach dem Produktionsende nicht verzichten müsst. Besonders die Einwegwindeln dürften ja wieder halbwegs sauber sein!

 

Image credit: Oliver Lüde/Museum für Gestaltung, Zürich

Teil 3 „Nemesis“ in Testphase

Die Arbeit an Teil 3 „Nemesis“ geht voran. Inzwischen quälen sich meine ersten Testleser für euch durch Logiklücken und Tippfehler. Das kann eine Weile dauern, denn die Seitenzahl ist auf fast 400 angestiegen. Das Warten wird sich also lohnen, denn ihr bekommt mehr Endzeit Chroniken als je zuvor!

Das Endzeit Chroniken HQ

Falls ihr euch mal gefragt habt, wo die Endzeit Chroniken entstehen, hier ein kleiner Blick auf Angels Planungstisch mit einem Auszug ihrer Bibliothek. Den Laptop hab ich ihr geliehen, weil sie nicht so hinterwäldlerisch wirken wollte. ;)     Falls ihr euch mal gefragt habt, wo die Endzeit Chroniken entstehen, hier ein kleiner Blick auf Angels Planungstisch mit einem Auszug ihrer Bibliothek. Den Laptop hab ich ihr geliehen, weil sie nicht so hinterwäldlerisch wirken wollte. ;)

Falls ihr euch mal gefragt habt, wo die Endzeit Chroniken entstehen, hier ein kleiner Blick auf Angels Planungstisch mit einem Auszug ihrer Bibliothek. Den Laptop hab ich ihr geliehen, weil sie nicht so hinterwäldlerisch wirken wollte. ;)

Grüne Arktis bis 2050

Gestern ist eine neue Studie zur globalen Erwärmung veröffentlicht worden, die sich mit der Arktis beschäftigt und eine rasante »Begrünung« der heutigen Eislandschaften voraussagt.

Das Modell prognostiziert eine massive Neuanordnung der irdischen Vegetation. Bis zur Hälfte der Pflanzen und Tiere, die zur Zeit bei uns leben, könnten in den Norden wandern. In Sibirien würde sich die Baumgrenze bis 2050 hunderte Kilometer nach Norden verschieben.

Die Gefahr dabei droht aus dem Weltall. Das Polareis kühlt die Erde nicht einfach nur, sondern es reflektiert große Mengen Sonnenlichts; genannt Albedo-Effekt. Trifft die Energie der Sonne dagegen vermehrt auf »dunkle Flecken«, damit sind bewachsene Grünflächen und Wälder gemeint, wird viel mehr Energie in Wärme umgewandelt, was dann die globale Erwärmung zusätzlich beschleunigt.

Für die Endzeit Chroniken bedeutet das einmal mehr, dass das Szenario keineswegs zwangsweise Science-Fiction bleibt. Es bedeutet aber auch, dass Angel & Co sich nicht bis an ihr Lebensende mit Staub und Wassermangel herumschlagen werden müssen. ;)

Quelle: http://www.sciencedaily.com/releases/2013/03/130331165603.htm

Nach oben