„Die Endzeit ist meine Zeit.“

 

Hautfarben, Herkunft, Religion – all das verblasst beim täglichen Kampf ums Überleben, wenn Polizei und Staatsgewalt nicht länger existieren und Strom und Wasser nicht mehr aus der Wand kommen. Wie verhalten sich Menschen in solchen Extremsituationen? Wie schnell es bergab gehen kann, zeigen lokale Ereignisse wie das letzte Erdbeben auf Haiti, die blutigen Revolutionen in Nordafrika – oder ein Blick in manche deutsche Fußballstadien.

Doch was wird aus uns, wenn der Zusammenbruch der Zivilisation nicht lokal begrenzt ist? Wenn Polizei und Militär nicht irgendwann für Ruhe sorgen? Wenn Recht und Ordnung nicht mehr zurückkehren? Wenn der Strom wegbleibt? Wenn die Wasserleitungen vertrocknen und niemand mehr Brot bäckt oder gar die Supermärkte befüllt?

Was wird dann aus uns?

Carsten Fischer, Jahrgang 1980, lebt in der Hansestadt Rostock. Er hat ursprünglich eine Ausbildung zum IT-Techniker absolviert, sich dann aber mit dem Schreiben seinen Traum erfüllt.

 

Kontakt:

carsten (at) endzeit-chroniken.de

https://www.facebook.com/endzeit.chroniken